Die Hühner sind los!

 Im April 2020 sind im Innenhof der Schule zwei Hühner eingezogen. Die beiden „Ostfriesischen Zwergmöwen“ wurden uns von dem benachbarten Züchter Gerold Oostinga überreicht. Die Kinder der AG "Die wilden Hühner" kümmern sich im Rahmen des Ganztags gemeinsam mit Frau Kroh um die Tiere. Neben Herrn Oostinga steht uns dabei der „Rassegeflügelzuchtverein Emden und Umgebung von 1873 e.V.“ mit Rat und Tat unterstützend zur Seite. 

Hühner GS Cirksena

Das Projekt

Ziel dieses Projektes ist es, den Kindern unserer Schule Einblicke in die artgerechte Tierhaltung sowie den Umgang mit Tieren zu ermöglichen und näherzubringen. So können die Kinder die Versorgung und Pflege der Tiere unter Anleitung übernehmen. Sie dürfen den Hühnern frisches Futter und Wasser bringen, den Stall ausmisten, Eier einsammeln und so selbst Verantwortung für die Tiere tragen. Als Umweltschule liegt uns viel daran, das Bewusstsein der Kinder für die Umwelt und Nachhaltigkeit zu stärken. Dieses Projekt trägt einen Teil dazu bei.

Die Hühner

Die ostfriesischen Zwergmöwen stammen von den ostfriesischen Inseln und sind deshalb besonders wetterfest. Ihr Gefieder kann unterschiedlich gefärbt sein. Unsere Hühner sind silberschwarzgeflockt. Die ostfriesischen Zwergmöwen sind eine Zwerghuhn-Rasse und gelten als besonders zutraulich und lebhaft. Sie legen ca. 120 Eier im Jahr, die bei uns entweder direkt in der Schule verarbeitet oder verkauft werden, um neues Futter oder Stroh für die Hühner kaufen zu können.

Der Lebensraum

Unsere Hühner leben geschützt in einem Auslaufgehege und können sich bei schlechtem Wetter, zum Schlafen oder Eierlegen in den Stall zurückziehen. Gerne erkunden sie auch das Gelände außerhalb des Geheges. So können sie nach Lust und Laune scharren und picken.