Faire Schule/Fairtrade-School Grundschule Cirksena


Faire Schule

Im Sommer 2016 wurde unsere Grundschule durch TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland) rezertifiziert, das heißt nach Prüfung verschiedener Kriterien zum zweiten Mal die Auszeichnung `Fairtrade-School´ überreicht. 

Mit dem Schulteam `FAIRMEE(H)R´, das hauptsächlich aus Vertreter*innen aller Klassen besteht, gibt es regelmäßige Treffen, um Informationen auszutauschen, Ideen zu präsentieren und Aktionen zu planen. 
Außer der Organisation des Verkaufs der fair gehandelten Muttertags-Rosen beteiligen wir uns an der deutschlandweiten Fairen Woche, die immer im September stattfindet, z.B. mit Verköstigungen von verschieden zubereiteten Fairtrade-Bananen aus Ecuador oder Torwand-Schießen mit fair hergestellten Bällen.
Es gab schon Lesungen (aus den Büchern von Stephan Sigg), Fairtrade-Probe-Pakete für andere Schulen, den Besuch des Chefs des Kleinbauern-Verbandes (UROCAL) aus Ecuador in unserer Schule, ein Quiz zum fairen Handel, ein Schätzspiel, Schüler*innen-Besuche im Weltladen in der Boltentorstraße und vieles mehr. 

Daneben werden fair gehandelte Produkte im Fair-o-mat (ein Automat) in der Pausenhalle angeboten, der sehr beliebte heiße Kakao nach dem Laternen laufen wird aus unter fairen Bedingungen hergestelltem Kakao zubereitet und auch Kaffee und Tee im Lehrerzimmer stammen aus fairem Handel.

All diese Bemühungen seit 2014 haben in Zusammenarbeit mit dem Weltladen Emden dazu geführt, dass sich auch die Stadt Emden mehr und mehr für dieses Thema interessierte und unter Leitung eines sogenannten Steuerungskreises im Oktober 2015 zur `Fairen Stadt´ gekürt wurde. Im Jahr 2016 wurde die Hochschule Emden-Leer `Fairtrade-Hochschule´.